Jugend­sozialarbeit in Gruppen an Schulen


Im Rahmen von Jugendsozialarbeit an Schulen führt der Verein für Jugendhilfe Karlsruhe e.V. das Angebot „Skills Challenge“ derzeit an der Werner von Siemens Schule in Karlsruhe durch.

Das Angebot ist eine ganzheitlich-pädagogische Kleingruppenarbeit für Schüler*innen, die im Unterricht bzw. im Schulalltag auffälliges und oder grenzüberschreitendes Verhalten zeigen. Die angeleitete Kleingruppe bietet den Schüler*innen einen Raum alternative Verhaltensweisen zur Integration in den Klassenverband zu erlernen und auszuprobieren.


Zielgruppe

Schüler*innen

  • im Alter zwischen 12 und 16 Jahren ( 7-9 Klasse ),
  • die den Unterricht durch ihr Verhalten stören,
  • Konflikte mit Mitschülern und/oder Lehrern haben,
  • sich nicht in den Klassenverband integrieren und/oder durch andere ausgegrenzt werden.


Zielsetzung

  • Entwickeln und verstetigen von sozialen Kompetenzen.
  • Förderung der Konfliktfähigkeit, Verantwortungsübernahme und Einüben von Handlungsalternativen.
  • Vermittlung individueller und sozialrelevanter Kompetenzen für erfolgreiche Teilnahme am Unterricht, Teilhabe am Lebensraum Schule, Teilhabe an Bildung und Gesellschaft.


Rahmenbedingungen

  • Das Angebot findet in enger Absprache mit der Schule statt und wird jedes Schuljahr neu erarbeitet und festgelegt.
  • Das Angebot ist ausgelegt für 6-8 Teilnehmende und
  • findet an einem Schultag pro Woche an 6 aufeinanderfolgenden Terminen statt
  • zwei sozialpädagogische Fachkräfte führen das Training an der Schule durch


Das Angebot Jugendsozialarbeit in Gruppen an Schulen wird im Rahmen freiwilliger Leistungen durch die Stadt Karlsruhe finanziell gefördert.

Logo Stadt Karlsruhe